E-Mail Drucken PDF
Start.Up.Sicherung Startup + Absicherung = Start.Up.Sicherung  
Versicherungskonzepte für Existenzgründer  
           
Thomas Schuster Versicherungsagentur  

Thomas Schuster Versicherungsagentur


Rund 100 Gesellschaften
von A wie Allianz bis Z wie Zurich
08206 / 9639 480
Jetzt einfach anrufen!
IDEAL Vorsorge GmbH
Generalagentur Thomas Schuster
Service
» Kontaktformular
» Öffnungszeiten
» Schadenservice
 
Berufspraxis seit 1985  |  Mitglied der IHK für München und Obb.  |  Mitglied der Weiterbildungsinitiative 'gut beraten' gut beraten | Weiterbildung der Versicherungsvermittler in Deutschland  
 
 

Private Altersversorgung

Für Selbständige, die nicht der gesetzlichen Rentenversicherungspflicht unterliegen, ist es unerläßlich, selbst vorzusorgen. Dabei eröffnet gerade die Tatsache, die Altersversorgung selbst in die Hand nehmen zu können, weitaus lukrativere Möglichkeiten, als dies die gesetzliche Rentenversicherung je leisten könnte.


 
Damit Sie im Alter möglichst nicht kürzer treten müssen, sollten Sie damit jedoch nicht zu lange warten.

Zu Altersvorsorge und Altersversorgung zählen alle Maßnahmen, die Sie ergreifen, um später den verdienten Ruhestand genießen zu können und das am besten ohne Einschränkung Ihres gewohnten Lebensstandards. Sie sorgen also jetzt vor, damit Sie später versorgt sind.

   

Die Riester-Rente

Auch Selbständige können "riestern". Zumindest dann, wenn ihr Ehepartner im Angestelltenverhältnis tätig ist. Je nach Laufzeit des Vertrags können sie so eine lebenslange Zusatzrente von beispielsweise 50-100 EUR monatlich bekommen, und das mit einem minimalem Eigenbeitrag von 5 EUR im Monat – geschenktes Geld vom Staat!

Die Rürup-Rente

Die Rürup-Rente ist eine staatlich geförderte Altersvorsorge, die jeder nutzen kann. Dabei sind hohe Beträge steuerlich absetzbar. Für das Jahr 2014 konnten Alleinstehende beispielsweise 78 Prozent (max. 15.600 EUR) ihrer Beiträge für eine Rürup-Rente als Sonderausgaben absetzen.

Dieser absetzbare Betrag steigt bis zum Jahre 2025 schrittweise bis auf 20.000 EUR. Gemeinsam veranlagte Ehepaare können sogar das Doppelte an Beiträgen ansparen und auch das Doppelte steuerlich geltend machen.

Im Rentenalter erhalten Sie Ihr Leben lang eine monatliche Rente. Um die Steuerprivilegien nicht zu verlieren,
darf der Vertrag nicht vererbt, übertragen, verkauft oder beliehen werden. Sie können zusätzlich die eigene Berufsunfähigkeit oder Hinterbliebene absichern.

In der Ansparphase ist das Kapital vor dem Zugriff Dritter geschützt und damit beispielsweise Hartz IV- und pfändungssicher.

Die private Rentenversicherung

Ohne ausreichende Privatvorsorge kann es im Ruhestand finanziell eng werden, besonders bei Selbständigen. Schließen Sie Ihre Versorgungslücke unter anderem mit einer privaten Rentenversicherung. Während des Arbeitslebens zahlen Sie regelmäßig ein, der Versicherer wirtschaftet zinsbringend und sicher mit Ihrem Geld.

Sobald Sie in Ruhestand gehen, bekommen Sie eine lebenslange attraktive Privatrente. Die privaten Renten- versicherungen sind nach wie vor äußerst attraktiv. Anstatt der Rente können Sie bei Ende der Aufschubzeit
(also nach der Ansparphase) auch eine einmalige Kapitalzahlung wählen.

Ebenso können Sie vereinbaren, dass bei Todesfall in der Aufschubzeit die eingezahlten Beiträge zurückerstattet werden. Auch andere Formen des Todesfallschutzes können mit Rentenversicherungen kombiniert werden. Und sogar die Vereinbarung eines Hinterbliebenenschutzes ist möglich.

Sie können auch mit der Einzahlung eines Einmalbeitrags, z. B. aus einer Erbschaft, ab sofort eine lebenslange Rente genießen.

Ihr Gesundheitszustand spielt keine Rolle: Die klassische Rentenversicherung ohne Zusatzversicherungen unter- scheidet sich von Lebensversicherungen auf den Todesfall durch die grundsätzlich fehlende Gesundheitsprüfung.

Die kapitalbildenden Lebensversicherung

Die Kapitallebensversicherung ist die bekannteste und beliebteste Form der Lebensversicherung – es ist die Lebensversicherung schlechthin. Keine andere Lebensversicherung wird in Deutschland so häufig gewählt.
Trotz der aktuellen Diskussion um die Sicherheit der Überschüsse bietet kaum eine andere Kapitalanlage so viel Rendite nach Steuern.

Die kapitalbildende Lebensversicherung auf den Todes- und Erlebensfall gibt Ihnen doppelte Sicherheit:

Die Kapitallebensversicherung ist - genau wie die Risikoversicherung - eine Vorsorge für den Todesfall. Stirbt der Versicherte vor Vertragsablauf, erhalten die im Vertrag genannten begünstigen Personen (z. B. Familie, Kinder, Geschäftspartner) die volle Versicherungssumme zuzüglich der bis dahin angesammelten Überschussanteile.

Zugleich ist die Kapitallebensversicherung eine 'Spardose', in der sich für den Erlebensfall ein Versorgungskapital ansammelt. Mit den Beiträgen bauen Sie im Laufe der Zeit ein ansehnliches Guthaben auf, denn die garantierte Versicherungssumme erhöht sich durch die Überschussbeteiligung. Eine Kapitallebensversicherung sichert Ihre persönliche finanzielle Altersvorsorge und schützt gleichzeitig Ihre Angehörigen im Falle Ihres Todes.

Weitere Vorteile im Überblick:

Dynamische, jährliche Anpassung des Versicherungsschutzes möglich – ohne erneute Gesundheitsprüfung
Zum Ablauf können Sie wählen zwischen Auszahlung in einem Betrag oder lebenslanger garantierter Rente
Kombinierbar mit finanziellem Schutz im Falle einer Berufsunfähigkeit durch Krankheit oder Unfall
Der Versicherungsschutz kann individuell gestaltet werden, z.B. mit einer fallenden Risikoabsicherung
Gegenseitige Absicherung von Lebens- und Geschäftspartnern in einem einzigen Vertrag möglich

Lebensversicherungen bietet Ihnen zahlreiche Möglichkeiten, Ihren Versicherungsschutz jederzeit an Ihren individuellen Bedarf anzupassen. Entsprechend Ihres Bedarfs erhalten Sie also mit unterschiedlichen Formen
der kapitalbildenden Lebensversicherung Ihren maßgeschneiderten Versicherungsschutz.

Tipp: Je früher man eine kapitalbildende Lebensversicherung abschließt und je länger sie läuft, um so höherer Versicherungsschutz ist mit geringen Beiträgen zu erreichen. Auch ist der Gesundheitszustand in jungen Jahren meist noch besser. Dementsprechend ist die Chance zum Abschluss ohne Risikozuschläge dann auch höher.

Zusammenfassung und Ausblick

Der Staat schiebt einen immer größeren Schuldenberg vor sich her. Deshalb spart er auch immer mehr bei den Aufwendungen für seine Bürger und deshalb muss sich jeder verstärkt selbst um seine Altersvorsorge kümmern.

Lange Zeit wurde uns gesagt: "Die Renten sind sicher." Dass dies für die meisten von uns in Zukunft nicht mehr stimmt, darüber sind wir uns sicher einig. Schon jetzt müssen Rentner Nullrunden hinnehmen. Damit geht es ihnen trotzdem noch weit besser als denjenigen, die in 20, 30 Jahren in die dann fast ganz leeren Rententöpfe greifen wollen.

Immerhin weiß der Staat um dieses Dilemma. Deshalb bietet er zahlreiche Möglichkeiten, um den Bürgern beim privaten Vorsorgeaufbau zu helfen. Nur: Nutzen muss diese jeder selbst!